Individuelle Möbel aus Meisterhand

Wenn erfahrene Handwerkerhände auf neue Ideen treffen, dann entstehen einzigartige Stücke. In keinem Möbelhaus zu finden und direkt auf die Ansprüche der Kunden zugeschnitten überzeugen Möbel nach Maß mit Qualität und Langlebigkeit.

Arbeit von Meisterhand

Erstklassige Arbeit, die traditionellen Möbelbau und moderne Techniken vereint, zeichnet beispielsweise die Tischlerei Berlin aus. Mit viel Erfahrung stellt sich das Team auch den ausgefallensten Ideen und den größten Herausforderungen. Dabei kommen so manche Stücke aus den Zauberhänden des Unternehmens. Von der heimischen Badeinrichtung bis hin zu perfekt abgestimmten Büromöbeln, hier ist jedes Möbelstück ein Unikat das richtig in Szene gesetzt zum absoluten Hingucker wird. Gefertigt wird ganz nach Kundenwunsch, denn Wohnen ist etwas sehr persönliches. Während Möbelhäuser triste Serienanfertigungen anbieten kann die Tischlerei Wohnträume erfüllen.

Möbel aus der Tischlerei

kaboompics / Pixabay

Ob Möbel für Privatleute oder Gewerbetreibende, sowohl Einzelmöbel als auch komplette Einrichtungskonzepte können in Auftrag gegeben werden. Dabei ist der Einsatz einzigartiger Materialien ebenso gern gesehen wie individuelle Kundenwünsche. Ob Holz, Hochglanzflächen oder Polster, gefertigt werden

  • Wickelaufsätze für Badewannen
  • Bibliotheksmöbel
  • Badezimmereinrichtungen
  • Schränke für Dachschrägen
  • Flurmöbel und Garderoben
  • Heizkörperverkleidungen
  • Küchen
  • Schlafzimmer
  • Repräsentative Einzelmöbel
  • Innentüren

Geliefert wird bundesweit und auch für den Aufbau stehen starke Arme bereit, die genau wissen wie ein Möbelstück ins rechte Licht gerückt wird. Dabei agiert die Tischlerei gern auch als Zulieferer für andere Gewerke und baut das neue Sofa, das anschließend vom Polsterer bezogen wird. Andererseits ermöglicht die jahrelange Zusammenarbeit mit Glasern, Schlossern und Elektrikern aber auch Malern, Dekorateuren oder Polsterern diese in die Ausführung von Kundenwünschen einzubeziehen. Für individuelle Meisterstücke!

Lernen Sie die Geschichte Berlins durch eine Stadtrundfahrt kennen

Berlin, die Stadt der vielen bunten Lichter, ist gerade bei jungen Leuten ein gern besuchtes Reiseziel. Schließlich gibt es hier jede Menge Diskotheken und Clubs wo man bis in die Morgenstunden feiern kann. Natürlich werden in der Hauptstadt auch viele interessante Veranstaltungen ausgetragen, die Touristen aus der ganzen Welt anziehen. Eine dieser Veranstaltungen ist das Festival of Lights. Während dies Austragungszeitraums, bieten der Gendarmenmarkt und der Französische Dom einen fantastischen Anblick.

Der Berliner Platz

Nach dem die Mauer gebaut wurde, verfiel die Gegend um den Potsdamerplatz, doch sollte das nach der Wiedervereinigung sehr schnell ändern. Eine große Anzahl neuer Restaurants und Geschäfte sollten um den Potsdamer Platz erbaut werden. Ideal, um am Tag nach dem Besuch eines Musikals hier ein bisschen zu flanieren. Am Potsdamer Platz steht auch das Wahrzeigen der Stadt, das Brandenburger Tor. Will man noch weitere Sehenswürdigkeiten besichtigen, lohnt sich die Buchung einer Stadtrundfahrt in Berlin. Diese führt garantiert am aus den Jahre 1884 errichteten Reichstagsgebäude vorbei. Das antike Bauwerk wurde 1933 durch einen Brand in Mitleidenschaft gezogen und musste während des Zweiten Weltkrieges erneut Federn lassen.

 

Der geschichtsträchtige Bau wurde im Jahre 1999 zum Sitz des Deutschen Bundestages, das er bis heute noch ist. Jährlich wir das sagenhafte Bauwerk, das sich vor allem durch seine riesige, gläserne Kuppel auszeichnet von mehr als zwei Millionen Touristen besucht. Man kann sagen, das Reichstagsgebäuden gehört zu den Top 10 der deutschen Sehenswürdigkeiten. Zur einer Stadtrundfahrt in Berlin, gehört natürlich auch der Besuch von Schloss Bellevue, dem Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten.

Christean Wagner – Der Paintball Gamer

Ich bin ein leidenschaftlicher Paintball Gamer und will euch über meine Erlebnisse auf dem Feld berichten. Da nur Paintball, zum Teil aber auch furchtbar langweilig ist, vor allem für die, die nicht spielen, schreibe ich natürlich auch über andere Dinge, über die ich gefallen bin. Dinge, die mich besonders bewegt haben, die mich traurig machten oder über die ich lachen konnte. Lasst euch durch meine Berichte in meine Welt entführen, ich denke, ihr werdet meine Schreibe mögen. Ein witzig lebendiger Stil liegt mir schon lange im Blut. Schließlich liest niemand gerne öde und langweilige Texte, nicht?